Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: Kritik an zentralem Personalmanagement; 05/2011

Kritik an zentralem Personalmanagement

In Schleswig-Holstein und Hamburg beginnt die Umsetzung des Projekts für ein elektronisches Personalmanagement-System (KoPers) im öffentlichen Dienst. Wie die Staatskanzlei mitteilt, ist die Wiesbadener Firma P&I Personal und Informatik AG damit beauftragt worden, das neue Personalmanagementverfahren zu konzipieren und zu testen. Das Verfahren soll neben der Personalverwaltung und Abrechnung auch Funktionen unterstützen wie Stellenverwaltung, Voraussetzungen für eine elektronische Personalakte, Fortbildungs- und Reisemanagement. Nach einer Testphase soll es ab Mitte/Ende 2012 schrittweise eingeführt werden. In Schleswig-Holstein ist die Einführung eng verknüpft mit einer Neuorganisation der Personalverwaltung, die zentralisiert werden soll. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften lehnen eine Zentralisierung ab. Dadurch gehe Fachkompetenz in der Personalarbeit in den einzelnen Behörden verloren.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2011


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2019