Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: DGB lehnt unbezahlte Mehrarbeit ab; 04/10

DGB lehnt unbezahlte Mehrarbeit ab

Teilzeitbeschäftigten Beamtinnen und Beamten in Schleswig-Holstein soll jede Stunde Mehrarbeit bezahlt werden. Das fordert der DGB in einer Stellungnahme zum Entwurf einer neuen Mehrarbeitsvergütungsverordnung. Der DGB verweist darin auf eine Entscheidung des nordrhein-westfälischen Oberverwaltungsgerichts und merkt an, dass Teilzeitbeschäftigte keine unentgeltlichen Zusatzstunden leisten müssen, da sie sonst gegenüber Vollzeitbeschäftigten benachteiligt würden. So werde zum Beispiel Lehrkräften, die mit 20 Stunden Teilzeit beschäftigt sind, die 21. Unterrichtsstunde nicht bezahlt, während Vollzeitbeschäftigte dafür Gehalt bekommen.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2010




 

BBBank - Better Banking mit der besten Bank für den öffentlichen Dienst Seit rund 100 Jahren ist die BBBank den Beschäftigten im öffentlichen Dienst verbunden. Zum 7. Mal in Folge wurde die BBBank in einer Umfrage von n-tv zur besten Bank in Deutschland gewählt. Die BBBank bietet jungen Leuten bis zum 27. Lj. ein kostenfreies Konto. Daneben gibt es weitere attraktive Vorteile. Die Debeka ist Partner der BBBank, dort sind die mit Abstand meisten Beamten und Beamtenanwärter krankenversichert. Die Debeka bietet von jeher günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter).


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2020