Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: SPD-Gesetzesinitiative zur pauschalen Beihilfe; 02/2019

.

SPD-Gesetzesinitiative zur pauschalen Beihilfe

Die SPD-Fraktion hat den Entwurf eines Gesetzes über die Einführung einer pauschalen Beihilfe für gesetzlich krankenversicherte Beamtinnen und Beamte in den Landtag eingebracht. Ende Januar fand die erste Lesung statt. Der Gesetzentwurf wurde in den Finanzausschuss überwiesen. Auf Antrag würde an Stelle individueller Beihilfen eine Pauschale gewährt, wenn Beihilfeberechtigte freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung oder in entsprechendem Umfang in einer privaten Krankenversicherung versichert sind und ihren Verzicht auf ergänzende Beihilfen erklären. Der DGB begrüßte die Initiative der SPD: „Das Gesetz würde die Diskriminierung der bisher in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherten Beamtinnen und Beamten beenden und den neuen Beamten und Beamtinnen eine wirkliche Alternative zwischen den Systemen eröffnen“, sagte Uwe Polkaehn, Vorsitzender DGB Nord.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2019


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2019