Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein: Gleiches Geld für alle Lehrkräfte gefordert; 05/08

Gleiches Geld für alle Lehrkräfte gefordert

DGB und GEW dringen auf einen Zeitplan, der festlegt, wann alle Lehrkräfte in Schleswig-Holstein gleich besoldet werden. Während der weiteren Beratungen über den Entwurf des Landesbesoldungsgesetzes wollen sie die politisch Verantwortlichen im Landtag dafür gewinnen, einen solchen Plan von der Landesregierung zu fordern. DGB und GEW möchten wissen, wann die Ausbildung und Besoldung der Lehrer/innen für die neuen Regional- und Gemeinschaftsschulen geregelt wird und wann es Vorgaben zur Überleitung und Qualifizierung bzw. Angleichung der Besoldung der verschiedenen Laufbahnen gibt. Das steht in einer gemeinsamen Stellungnahme zum geänderten Gesetzentwurf. Das Gesetz soll die Besoldungsstruktur an die Gegebenheiten des neuen Schulgesetzes und der veränderten Schullandschaft anpassen. DGB und GEW betonen, dass gemeinsame Arbeit und gleiche Anforderungen an den Regional- und Gemeinschaftsschulen gleich besoldet werden müssen, damit die Schulreform Erfolg hat.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 05/2008


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-schleswig-holstein.de © 2019